• Happy

Servus aus Omis Favourite – Frühstück im Café Wernbacher

Aktualisiert: 8. Dez 2019

Im urbanen Andräviertel (wo soll es auch anders sein!) findet sich ein uralter Teil von Salzburgs Gastronomie wieder – das Café Wernbacher! Nirgendwo anders in dieser Stadt wird die Fahne der traditionellen - etwas verstaubten aber dennoch behaglichen - Wiener Kaffeehauskultur noch so hochgehalten wie hier. Wir haben uns einmal a bisserl umgeschaut im Wernbacher, weil die Omi da auch so gern ihren Melange geschlürft hat!



Seit 1952, als man die Räumlichkeiten des altehrwürdigen Café Grossglockner übernommen hat, hat sich am Äußeren dieses Ortes eigentlich nicht viel getan – und das mit voller Absicht! Das Interieur des Wernbacher stammt noch heute aus den Fünfzigern, wurde mit einer sanften Renovierung und periodisch stattfindender Staubabschüttelung jedoch immer wieder etwas aufgepeppt. Auch sonst hat das Café den Ruf als Ort für interessante Begegnungen. Wir schweifen den Blick weg vom Cappuccino und bemerken, dass das Publikum hier genau so breit aufgestellt ist wie die Geschichte des Wernbacher Cafés. Intensives Geblättere in Zeitungen, die dem Qualitätssegment zuzuordnen sind, ein paar verirrt wirkende Touris und junge, latteschlürfende Mamas zeigen, dass man hier in einem echten Altwiener Kultcafé mit Retro-Charme verweilt.

„Bei uns wird die österreichische Kaffeehauskultur, die ja über Jahrhunderte gewachsen ist, wirklich gelebt.“

(Geschäftsführer Bernhard Huemer im Interview mit dem Magazin Salzburgerland)


Auch wenn wir uns heute etwas einfallslos mit dem alten Dauerbrenner, dem erweiterten Wiener Frühstück (2 Handsemmerl, Salzburger Butter, hausgemachte Marmelade, ein weiches Ei und ein Heißgetränk) begnügen, bietet die Frühstückskarte so einiges an Schmankerln. Beim immer sonntags stattfindenden Brunchbuffet kann man sich für satte 21 Euro auch den Magen satt spachteln – Kombucha gibt's hier als kleinen Fact am Rande zur freien Entnahme! Auch sonst ist, neben dem durchaus schmackhaften klassischen Wiener Frühstücksgedöns mit Headlinern wie dem „Kater Frühstück“, „Monaco Frühstück“ oder dem „Mediterranen Frühstück“, etwas für BesucherInnen aller Couleur im Petto. Auch kleine Gerichte wie der „Croque Monsieur“ (Schinken-Käse Toast mit zwei Spiegeleiern und Cocktailsauce), den wir aufgrund unserer niederträchtigen Französischkenntnisse nicht laut vor der Kellnerin aussprechen wollten, sind mit Sicherheit zu empfehlen, schätz‘ ma jetzt einfach mal …


Wer sich gelegentlich ins Café Landtmann am Universitätsring schießen möchte, dem ist ein Wackler ins Café Wernbacher auf jeden Fall zu empfehlen. Als so etwas wie eine Zeitkapsel in die frühen Fünfziger bietet man im Café Wernbacher exzellenten Kaffee und Speisen aus der Region, geschmückt mit einer herrlich bunten Wiener Kaffehausattitüde, an. Wir fanden’s gut!


Fun Fact: Immer sonntags um 9 Uhr veranstaltet das Café Wernbacher in Kooperation mit dem Das Kino einen echten Leckerbissen für alle Kulturnerds mit Hunger! Für 24 Euro gibt’s hier ein ausgiebiges Brunchbuffet inklusive Ticket für eine Filmmatinee im Das Kino. Definitiv ein Must See für einen Sonntagvormittag mit den Liebsten!


Café Wernbacher

Franz-Josef-Straße 5, 5020 Salzburg

Telefonnummer: +43 662 881099

Öffnungszeiten: 09:00 - 00:00 Uhr

ÜBER UNS

STAY IN TOUCH
  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,

COPYRIGHT © 2019 HAPPYSALZBURG. ALL RIGHTS RESERVED.