• Happy

Eine Zeitreise durch Salzburgs Upside Down – Führungen durch den Stiftsarmstollen

Aktualisiert: 8. Dez 2019

Der Almkanal hat als Salzburgs blaue Ader nicht viel mehr zu bieten wie surfende, in Rip Curl eingehüllte Boys & Girls und kartenspielende, avocadoessende Salzburger Studis, die die Alm als ihren Cool Down - Hotspot auserkoren haben, oder? Happy Salzburg sagt nein, denn die Almkanal-Führungen im Zuge des Almabtriebs stehen an – wir haben uns das Ding mal genauer angeschaut!



Eigentlich müsste dieses uralte Gebilde namens Almkanal ja so etwas wie Salzburger Nationalstolz sein, wird aber viel zu oft übersehen. Die Wasserläufe, die sich unaufhaltsam durch die Salzburger Stadtteile Gneis, Leopoldskron, Nonntal, Riedenburg, Maxglan und Mülln ziehen, sind eigentlich ein echtes historisches Juwel. Die Anfänge des Kanals gehen wohl bis ins 8. Jahrhundert zurück. Urkunden der kirchlichen Bauherren, wie solls in Salzburg anders sein, dokumentieren die endgültige Entstehungsgeschichte der Wasseranlage ab dem 12. Jahrhundert. Salzburgs liebstes Planschbad erfüllt auch heute noch wichtige Aufgaben, so versorgt die „Oim“ noch immer zahlreiche Kraftwerke, Teiche und Nutzwasserentnahmen.

Bei all den Lobpreisungen woll’ma aber nicht vergessen, um was es hier eigentlich geht, Freunde. Einmal jährlich wird der gesamte Almkanal ausgepumpt, um das Ding zu warten oder whatever. Da laut Homepage jedes Jahr auch ein dicker Brocken an Müll am Flussbett liegen bleibt, hier ein kleiner Appell am Rande: Nehmt’s bitte eure Iced Matcha Latte - Becher wieder mit nach der alltäglichen Almsession im Sommer, Danke!


Einzigartig bei dieser Trockenlegung ist das Hervortreten eines sonst im Wasser verborgenen Juwels der Salzburger Zeitgeschichte, tief im Festungsberg versteckt. Der Stiftsarmstollen mit seinem unterirdischen Stiftsarmsystem durchzieht fast die gesamte innere Altstadt und wir SalzburgerInnen dürfen uns, unserem Stollen sei Dank, mit dem vermutlich ältesten Wasserleitungsstollen in Mitteleuropa schmücken. Das Herzstück des unter Denkmalschutz stehenden Kanalsystems ist seit eigentlich unfassbaren 860 Jahren zur Wasserversorgung der Stadt in Betrieb. Es wird also Zeit für uns, unserem alten Buddy mal einen Besuch abzustatten. Führungen durch den Stiftsarmstollen sind von 7. bis 26. September möglich und für Eingeborene eigentlich so was wie die Sound of Music – Tour, hat man halt noch nie gemacht. Den Stollen zumindest sollte man jedoch mal gesehen haben, da man sich nirgendwo sonst mit einer so „tiefgehenden“ Reise durch die Geschichte der Mozartstadt die Synapsen einreiben kann!


ÜBER UNS

STAY IN TOUCH
  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,

COPYRIGHT © 2019 HAPPYSALZBURG. ALL RIGHTS RESERVED.