• Happy

Einmal Sunset in der Schüssel, bitte! Leckere Bowls im Ping Pong Poke Salzburg

Von LA bis Miami, von Kreuzberg bis St. Pauli: Die Welt isst gerade Bowls. Nun surft endlich auch Salzburg auf der Trendwelle mit. Just im Juli diesen Jahres hat das Ping Pong Poke in der Münzgasse seine Zelte aufgeschlagen. „It’s like Yoga for Lunch“, prangert der Slogan auf der hauseigenen Webseite, das konnten wir uns also nicht entgehen lassen!



„Früher, da war hier vis a vis vom Szene-Lokal eine Volksbank“, erzählt uns Michael, der neben dem Ping Pong Poke auch das wohlbekannte Cafe Rialto betreibt. Vom faden Sachbearbeiter-Minimalismus, von den Aktenordnern und Kugelschreibern in diesen kleinen Aufstelltellern blieb nicht viel übrig. Die einstige Volksbank präsentiert sich in ihren neuen hellblauen Signalfarben, ihren modernen Holztresen und herunterwabernden Lampenschirmen frischer und cooler denn je. Die Poke Bowl kommt ja bekanntlich aus Hawaii, und die Inneneinrichtung im Ping Pong Poke vermittelt schon stark ein Lebensgefühl straight outta Honolulu.


Michael erzählt uns, dass er schon seit Längerem einen Bedarf an gesunder und schneller Küche in Salzburg erkannt hatte. Diese Lücke füllt er nun mit seinen Nährstoffbomben in der Schüssel. Die Konzepte hierfür hat er sich von etlichen bereits bestehenden Bowl-Lokalen zusammengesucht, daraus seinen eigenen kleinen Remix geschaffen. Das Ping Pong Poke, so sagt er uns, hebt sich dabei vor allem durch seine besonders ausgefallenen Dressings von der Marktkonkurrenz ab. Die Rezepturen stammen allesamt von Starkoch Jörg Bruch, der selbst einmal als Chefkoch des Hangar 7 einen hawaiianischen Küchenchef als Gastkoch begrüßte. Einer vom Fach, also.



Schnell muss es gehen, leicht und unkompliziert, dabei aber gesund und lecker sein. Das Ping Pong Poke arbeitet ganz nach dem Credo „Healthy Fast Food“. Hierfür achtet man im Ping Pong Poke natürlich auch auf die beste Qualität in puncto Zutaten. Fisch in höchster Qualitätsstufe, das Fleisch kommt zu hundert Prozent aus Österreich und das Gemüse wird regional vom Bauern Eisl aus Siezenheim bezogen. Der Fast Food Charakter bleibt zwar rein zeittechnisch bestehen, der Körper dankt’s einem trotzdem. „Weil sich Qualität eben durchsetzt“, bringt es Michael ganz gut auf den Punkt.


Nun aber zum Eingemachten: Der Speisekarte. Die hängt in hellblauer Täfelung groß-gelettert über der Theke und ist eigentlich recht einfach erklärt: Create Your own Bowl – der Gast stellt sich seine eigene Bowl nach Belieben zusammen. Im ersten Step, der Basis, lässt die Wahl zwischen Reis, Quinoa, Zoodles und Bio Salat eigentlich keine Wünsche offen. Was dann drauf kommt, nennt sich Protein und besteht entweder ganz hawaiianisch aus Tunfish Tataki, Rindfleisch, Lachs, Huhn oder Bio Tofu. Danach gibt’s Obst und Gemüse, da jetzt das ganze Angebot runter zu rattern wäre fast eine Farce. Reich bestückt ist’s auf jeden Fall, können wir euch versichern! Step 4, die Dressings, sind dann von ganz besonderer Couleur. Von Zitrus Kaffir, Trüffel Soja Mayo bis hin zu Teryaki Peanut bekommt jede Bowl hier ihren ganz besonderen Feinschliff – und weil das noch nicht genug ist, kann die Ballaststoffbombe im letzten Schritt noch mit kleinen Besonderheiten wie Crispy Onions oder Curry Granola gepimpt werden.


Daneben gibt’s natürlich auch noch fünf Signature Bowls nach den Rezepten von Starkoch Jörg Bruch, Currys und bald auch Wraps sowie Salatbowls zu genießen. Schaut’s vorbei, liebe Leser*Innen!


Ping Pong Poke Bowl

Münzgasse 1, 5020 Salzburg

Telefonnummer: +43 662 230412

Öffnungszeiten: 11:00 - 21:00 Uhr, Montag - Sonntag

ÜBER UNS

STAY IN TOUCH
  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,

COPYRIGHT © 2020 HAPPYSALZBURG. ALL RIGHTS RESERVED.