• Happy

Senkrecht nach oben - Klettern in Salzburg

Aktualisiert: vor einem Tag

Habt ihr Bock auf eine Herausforderung in der Vertikalen? Wollt ihr so richtig über euch hinauswachsen und die Stadt mal aus der Vogelperspektive erleben? Dann checkt Salzburgs Hot Spots der Kletterszene. Wir haben alle Indoor- und Outdoor- Kletterwände in Salzburg für euch zusammengefasst.



OUTDOOR


Richterhöhe am Mönchsberg

Auf historischem Gelände über der Stadt und nur wenige Gehminuten von der Festung entfernt befindet sich ein kurzer, aber nicht zu unterschätzender Boulder-Hotspot. Zum Aufwärmen eignet sich bereits der etwa 20-minütige Aufstieg zur Richterhöhe am Mönchsberg. Am Felsen angekommen, fordert die lange Vertikale ein hohes Maß an Geschicklichkeit und Fingerkraft. Die lohnt sich aber, denn oben beeindruckt der atemberaubende Blick auf die Festung und das Nonntal.


City Wall Salzburg

Salzburgs erster Stadtklettersteig: Die City Wall am Kapuzinerberg eignet sich mit ihren vier Aufstiegsmöglichkeiten für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene, wobei die schwere Originalroute „Kapuziner-Gams Route“ wegen ihrer Überhänge einiges an Kraft erfordert und ausnahmslos von Erfahrenen begangen werden sollte. Die anderen drei Routen führen über Stufen und Leitern hinauf und sind deshalb auch für Anfänger geeignet.


Achtung: Im April, Mai und Juni sind die Routen gesperrt, da hier Vögel brüten.

Mehr Infos gibt’s auch bei den Naturfreunden Österreich

Schießstattstraße 11, 5020 Salzburg 

Tel. +43662 431635


Kletterfelsen am Neutor

Der Fels am Neutor sieht aus wie ein zusammengeklebter Kieshaufen.

Und genau das macht den Spot für Kletterer so spannend: vor allem auf der Suche nach Abwechslung, weg von Kalkstein und Granit. Es gibt zehn Routen für Fortgeschrittene. Man sichert entweder die vier Routen von unten, oder man steigt über den Klettersteig auf die ausgesetzten Plattformen nach oben, wo weitere sechs Routen gesichert werden können.


Ihr findet den Eingang zur Wand am Ausgang der Mönchsberggarage wenige Meter in südlicher Richtung. Den Schlüssel für das Gittertor müsst ihr euch davor beim Alpenverein Salzburg in der Nonntaler Hauptstraße 86 abholen. Ein kurzes Stück Fixseil führt auf das Dach der Garage und dann geht es auf mehreren Beton- und Holztreppen auf einem zugewachsenen Weg bis zum Wandfuß.


Klettergarten am Gaisberg

Vom Parkplatz Zistelalm ab folgt man dem Rundwanderweg etwa 20 Minuten bis zur Holzbrücke. Von hier aus führen bemerkenswerte 23 Routen an der steil abfallenden Westflanke (Kapaunwand) nach oben. Die Hauptroute ist nur der absoluten Kletterelite vorbehalten und keineswegs für Anfänger geeignet. Oben genießt man einen unbeschreiblichen Ausblick über Salzburg sowie die Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen.


Trockene Klammen Elsbethen

Ein echter Geheimtipp: Normalerweise sind die trockenen Klammen als Ausflugsziel bei Wanderern beliebt. Aber auch Boulderfans kommen in Elsbethen voll auf ihre Kosten. Die Routen sind farblich markiert, teilweise auch mit definierten Startgriffen. Unbedingt Crashpads mitnehmen, da das Absprunggelände sehr schlecht ist. Wenn es geregnet hat, wartet man am besten zwei Tage, bis die Felsen wieder trocken sind. Ziel fürs Navi ist das Archsteingut.


INDOOR


Kletterhalle Salzburg Itzling

Bouldern und Klettern auf über 2.500 Quadratmetern. In der größten Kletterhalle Salzburgs treffen sich Anfänger und Profis. Das Sportzentrum bildet, unter Leitung von Stefan Schöndorfer, mit der Kletterhalle in Anif die größte Einrichtung dieser Art in Salzburg. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf dem Kursangebot. Wer nicht in großen Gruppen starten möchte, kann auch Einzeltrainings buchen. Diese eignen sich für Anfänger zum Einstieg oder für Profis, die ihre Fähigkeiten erweitern möchten.

Die Kletterhalle öffnet den Outdoorbereich am 20. Mai.

Website

Wasserfeldstr. 23, 5020 Salzburg

Email: info@kletterhallesalzburg.at Tel: 0043 699 11 21 2001



Boulderbar Salzburg

900 Quadratmeter Kletterfläche und eine Wandhöhe von viereinhalb Metern, regelmäßige Workshops, Themenvorträge und Partys: Die Boulderbar Salzburg ist eine gelungene Mischung aus Veranstaltungsort und Trainingszentrum. Hier trifft man sich nach der Arbeit zum Auspowern und zum anschließenden Afterwork-Drink an der Bar. Regelmäßig werden Kurse angeboten. Zum Beispiel Yoga-Stunden, die die Balance und die Flexibilität beim Klettern verbessern sollen.

Achtung: Die Boulderbar ist derzeit noch geschlossen. Leider haben wir niemanden erreicht. Am besten schaut ihr immer wieder auf die Website für Updates.

Website

Richard Kürth Strasse 9, 5020 Salzburg

+43 660 1199212

office@boulderbar.net


Südwand Anif

Gezielt gebaut für Einsteiger, Breitensportler und Familien. Die Kletterhalle in Anif befindet sich im 4-Sterne-Hotel Momentum. Auf zirka 500 Quadratmetern Gesamtkletterfläche bietet die Halle rund 50 Kletterrouten mit bis zu 15 Metern Länge. Hinzu kommen 120 Quadratmeter Fläche, die sich nur dem Bouldern widmen. Hallenbetreuer Stefan Schöndorfer ist leidenschaftlicher Sportler und klettert seit 30 Jahren. Als erfahrener Outdoortrainer und Sportkletterer kennt er auch die besten Spots außerhalb der Halle.


Achtung: Auch die Südwand ist derzeit noch geschlossen. Leider haben wir niemanden erreicht. Am besten schaut ihr immer wieder auf die Website für Updates.


Website

Eisgrabenstraße 32, 5081 Anif

www.suedwand-anif.at



Datenschutz

Impressum

ÜBER UNS

Team

STAY IN TOUCH
  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,

COPYRIGHT © 2019 HAPPYSALZBURG. ALL RIGHTS RESERVED.